Aichwald_Fahnen

Aus der Esslinger Zeitung: Digitale Kompetenz für Selbstständige

AK Pressekonferenz 1

Autorin Karin Ait Atmane hat uns die Weiterveröffentlichung gestattet. Danke! Unser Foto stammt von Cüneyt Ceylan und zeigt Aichwalds Bürgermeister Nicolas Fink und die Organisatoren Albert Kamm und Claus-Eckhard Kraemer (v.l.)

AICHWALD: Zweite Aichwald-Konferenz am 28. Oktober mit geballter Information und kompakten Vorträgen

Auch kleine und mittelständische Unternehmen dürfen bei den Themen Internet und Soziale Medien den Anschluss nicht verlieren. Die Aichwald-Konferenz hat das Ziel, an einem Tag die Informationen zu liefern, „die wirklich notwendig sind, wenn man sich der Digitalisierung stellen will“, sagt Organisator Claus-Eckhard Kraemer. Am Mittwoch, 28. Oktober, werden eine Reihe kompakter Vorträge in der Schurwaldhalle geboten, am Vortag finden Intensiv-Workshops statt.

Von Karin Ait Atmane

„Immer in Bewegung sein, immer nach vorne“ benennt Albert Kamm einen Grundsatz für Selbstständige. Der Aichwalder Unternehmer gehört mit Claus-Eckhard Kraemer, Wolfgang Roth und Susan Richter-Westermann zum harten Kern des Teams, das zum zweiten Mal die große Konferenz im kleinen Schurwaldort auf die Beine stellt. Und das bewusst: „Wir gehören hierher, wir sind im ländlichen Raum und machen es für den ländlichen Raum“, sagt Kraemer. Bestrebungen einer größeren Stadt, die Veranstaltung zu sich zu holen, habe man darum eine Absage erteilt.
Angesprochen sind Startup-Unternehmen ebenso wie schon lange bestehende kleine und mittelständische Firmen in der Region. Das Programm am Mittwoch, 28. Oktober kommt einer Intensivkur gleich, 15 Referenten treten nacheinander an. Am Vormittag geht es um praktische Tipps und Anregungen fürs Internet-Marketing, nachmittags um tiefergehende Fragen wie Datenschutz und die Sicherheit im Netz. Bei der Startup-Competition am frühen Abend sind junge Unternehmen eingeladen, sich vorzustellen und mit ihren Geschäftsideen und ihrem Konzept um Geldpreise zu konkurrieren.
Spannende Geschäftsideen
Unter ihnen sind Manuel Fink mit einem Redaktionssystem, das auch die Sozialen Medien bedient, oder Alexander Weipprecht, der eine Software für die komfortable Verwaltung von Kontakten entwickelt hat. Anschließend laden die Wirtschaftsjunioren der Region zum Feuerstarter-Event ein, einer informellen Netzwerk-Veranstaltung für Startups.
Bereits am Dienstag, 27. Oktober, finden vierstündige „Power-Workshops“ statt, die sich intensiver mit einzelnen Themen auseinandersetzen. Neuer Partner ist in diesem Jahr der BdS-Kreisverband Rems-Murr, dessen Vorsitzender Jürgen Linsenmaier sich begeistert über die Professionalität der Veranstaltung äußert. Er sehe in ihr auch eine „riesige Chance, junge Leute für den BdS zu interessieren“, der in den vergangenen Jahren teilweise stehengeblieben sei. Ähnlich stellte Ralf Heinzelmann vom BdS Esslingen, fest: „Man hat das Gefühl, dass viele Selbstständige sich dem Thema Internet nicht widmen, sondern darauf warten, dass es wieder vorbeigeht“. Auch der BdS-Kreisverband Göppingen unterstützt die Aichwald-Konferenz, ebenso wie die Wirtschaftsjunioren der Region, der Kreis Esslingen und die IHK. Die Gemeinde Aichwald stellt die Schurwaldhalle zur Verfügung, die an diesem Tag zum Filmstudio wird: Die gesamte Konferenz wird als Live-Stream übertragen. Dafür ist aufwendige Technik notwendig, sodass sich die Kosten für die Konferenz auf rund 50 000 Euro summieren – und das, obwohl alle Referenten honorarfrei sprechen und die Organisatoren ehrenamtlich arbeiten. Finanziert wird das Ganze durch Sponsoren und Eintrittskarten. Was als Defizit übrig bleibt, decken Kraemer, Kamm und Roth aus ihrer eigenen Tasche.

Das Programm der Aichwald-Konferenz ist auf www.aichwald-konferenz.de zu finden, ebenso wie die Bewerbungsformulare und die Bedingungen für die Startup-Competition, zu der sich junge Unternehmen bis zum 16. Oktober anmelden können.

Artikel vom 08.10.2015 © Eßlinger Zeitung

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>